Panchakarma-Kur - Termin im November

Panchakarma ist für alles gut - so sollte man meinen, wenn man die traditionell-indische Indikationsliste für die Panchakarma Kur liest.

 

In der Tat ist es auch richtig: die Panchakarmakur hat, so auch unsere Erahrung, ein breites Indikations-Spektrum:

 

Stoffwechsel-Erkrankungen:

Diese werden bei uns gerne auch als Zivilisations-Krankheiten bezeichnet. Auch wenn wir es meist nicht gerne hören, sie hängen eng zusammen mit Bewegungsmangel und mit den Essgewohnheiten.

 

Typische Krankheiten sind: Diabetes Mellitus, Bluthochdruck, Leber-Galle-Probleme, Verdauungsstörungen, insbesondere starke Blähungen und Verstopfung, Übergewicht, Rheuma u.v.m.

 

So unterschiedlich diese Erkrankungen auch erscheinen - sie haben alle gemeinsam eine intensive Verschlackung mehrerer Gewebe im Körper. Da nun die Panchakarma Kur die Körpergewebe in einer spezifischen Art reinigt, ist es nicht verwunderlich, dass deutliche Besserungen möglich sind.

 

Ein Kurgast kam z.B. mit der Bemerkung, "ich habe schon viele Diäten ausprobiert, ich nehme kaum ab und ganz schnell wieder zu."

In den ersten beiden Kurtagen waren es schon 2 kg weniger und sie konnte es kaum glauben. 

 

Je nach Intensität der Grunderkrankung muss man aber bis zu 3 oder 4 Wochen ansetzen, damit ein durchgreifendes Ergebnis erreicht werden kann. 

 

Stress & Burnout

Auch Stress und Burnout sind hervoragende Indikationen für eine Panchakarmakur, wobei es hier meist auch minestens 3 Wochen angesetzt werden muss.

 

Durch die Reinigung und Regeneration der Gewebe kann sich der Stoffwechsel wieder normalisieren.

Die Ayurveda-psychologische Betreuung unterstützt den Heilungprozess zusätzlich.

 

Im November ist der aktuelle Termin ab 7. November 2013

 

Es können aber auch individuelle Termine abgesprochen werden

 

Wir beraten Sie gerne persönlich.

 

Hier geht es zur Beschreibung der Panchakarma Kur

Kommentar schreiben

Kommentare: 0